header photo

SOS Welpen Ungarn

SOS Kutyakölykök M.A.E.

Editorial

Ihr Lieben zum Nachdenken und zur Information

Jeder sollte sich gut überlegen, ob er einem Welpen ein Zuhause geben möchte, ob er genügend Zeit und auch Geduld hat. Denn wir wünschen uns für unsere kleinen Mäuse einen Platz auf Lebenszeit.

Klar sind alle zuckersüß, aber man darf nicht vergessen, dass viele Welpen in ihrem zarten Alter auch schon unschöne Erfahrungen gemacht haben. Oft hatten sie nichts zu fressen, mussten draußen im Dreck und in der Kälte leben oder wurden sogar misshandelt. Deswegen brauchen solche Tiere besonders viel Liebe und manchmal auch etwas mehr Zeit sich einzugewöhnen.

Die Zeit bei uns ist für sie wie im Paradies, das sie dann verlassen sollen, und manchmal reagieren manche ganz extrem. Eine super liebe Hündin z.B. hat total extrem reagiert. Sie hat nur noch geschrien und den anderen bereits vorhandenen Hund grundlos angegriffen. Ich war schockiert darüber, da sie ja mit anderen Artgenossen nie ein Problem hatte. Aber so drückte sie ihre Trauer aus. Gegenüber Menschen war sie nie böse.

Ich möchte hier aber auch erwähnen, dass man ihr eine Chance gab und die nötige Zeit, sich einzugewöhnen. Dafür möchte ich Dir Jenny Danke sagen!

Oft bekommen wir auch aufgefundene Welpen bei denen noch nicht mal die Augen offen sind. Die mit der Flasche oder sogar mit der Pipette gefüttert werden müssen. Bei diesen Babys ist die Bindung natürlich extrem und bei Einzug in die neue Familie machen sie plötzlich wieder ins Haus obwohl sie eigentlich bereits stubenrein sind.

Es ist auch schon vorgefallen, dass ein Welpe Tag und Nacht geweint hat. Aber ihr dürft auch nicht vergessen, dass unsere Tiere im Gegensatz zu anderen Tiere aus dem Ausland mit uns leben, und nicht im Zwinger.

Alle haben einen Doppelnamen (lach): Name Schatz.

Ich wünsche mir, dass alle, die sich ein Tier nach Hause holen, versuchen, dieses kleine Geschöpf auch zu verstehen, denn es hat Gefühle. Es liebt und leidet.

Liebe Grüße Biggi ^


Mein zweites Anliegen


Liebe Freunde

Wenn ernsthaftes Interesse an einem unserer Welpen besteht, dann schickt bitte eine Privatnachricht mit Messenger oder Email. Die sollte auch etwas länger sein als nur "was kostet der Welpe."

Unsere Welpen werden oft in schlechtem Zustand übernommen, weil sie von der Straße kommen. Sie brauchen intensive Behandlung. Auch hier in Ungarn ist der Tierarzt nicht umsonst.

Unsere Tiere werden liebevoll erzogen und leben mit uns. Mit allen nötigen Impfungen,Chip, EU Impfpass, mehrfach entwurmt und gegen Parasiten behandelt abgegeben. Oft nach Zustand noch viel mehr.

Wir haben keine Billigwelpen und sind auch nicht auf dem Markt, wo man nach dem letzten Preis fragt.

Falls die Mutter bekannt ist, gehört es auch zu unserer Aufgabe, die Menschen zu überreden, dass wir die Mutter kastrieren dürfen. Auch diese Kosten werden von uns übernommen.

Liebe Grüße Biggi ^

Spenden und Mitgliedsbeiträge

Über den folgenden Button könnt Ihr uns Geld überweisen:

Neuigkeiten aus dem Welpenheim:

Diese Website ist neu! Es gibt noch einige Baustellen und Wünsche, die sind aber in Arbeit: Aufteilung der langen Homepage in kleinere Pages, eine Fotogalerie unserer Gäste, ein Gästebuch.

Was wir derzeit suchen:

Wir brauchen leihweise einen kleinen Bagger.

Was wir laufend suchen:

  • Möbel: robuste Küchen- oder Büroschränke, Lagerregale.
  • Hundehütten in verschiedenen Größen.
  • Warme Decken.